Archive for the ‘ Adorno ’ Category

 

Das Nicht-Identische (Adorno) und das Reale (Laruelle)

Read full article | No Comments

Adorno spricht davon, dass das „Nichtidentische die eigene Identität der Sache gegen ihre Identifikationen“ (Adorno, Negative Dialektik: 164) sei. Die Erkenntnis des Nichtidentischen identifiziert anders als das identifizierende Denken, sie betont zu sagen, was etwas sei, während das identifizierende Denken sich als Repräsentation des Etwas aufspielt, das nun zum Exemplar verdampft. Und je weiter sich […]

Read More

Fundstücke

Read full article | No Comments

Fundstücke 1: “Meist gehen die Sorgenfreien im Täglichen auf wie die Kleinbürger. Sie richten Häuser ein, bereiten Gesellschaften vor, beschaffen virtuos Hotel- und Flugzeugreservationen. Sonst zehren sie vom Abhub des europäischen Irrationalismus. Plump rechtfertigen sie die eigene Geistfeindschaft, die bereits im Gedanken selber, der Unabhängigkeit von irgendeinem Gegebenen, Seienden das Subversive wittert und nicht einmal […]

Read More

 
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: