Archive for the ‘ Anders ’ Category

 

Gegen die Arbeit

Read full article | No Comments

Heutzutage werden in einem doppelzüngigen Mechanismus Einkommen, Löhne und Ersparnisse in großen Dimensionen in die Maschinen der Finanzialisierung eingesaugt, indem man die Lohnabhängigen mithilfe solcher Faktoren wie Betriebsrenten, Versicherungen und Pensionsfonds selbst in kleine Finanzinvestoren transformiert. Schon in den neoliberalistischen Theorien der Chicago-Schule erscheinen die Lohnabhängigen nicht länger als abhängig Beschäftigte eines Unternehmens, sondern transformieren […]

Read More

Günther Anders zur Arbeit als höchste Stufe kapitalvergesellschafteter Idiotie

Read full article | No Comments

“Aber was ich glaube, ist, dass der Mensch ohne Arbeit, zu der er nun einmal verflucht ist, nicht leben kann, dass er unfähig ist, around the clock Unterhaltung auszuhalten. (…) Die Frage ist nicht mehr die, wie man die Früchte der Arbeit gerecht verteilt, sondern wie man die Konsequenzen der Nichtarbeit erträglich macht.” “Im Nebenzimmer […]

Read More

Günther Anders zum Begriff der Zerstreuung

Read full article | No Comments

“Seine Arbeit hat ihn so endgültig daran gewöhnt, beschäftigt zu werden, also unselbständig zu sein, daß er im Moment, in demdie Arbeit beendet ist, der Aufgabe,sich selbst zu beschäftigen,nicht gewachsen ist: denn ein „Selbst”, das diese Tätigkeit über-nehmen könnte, findet er ja nicht mehr vor. Jede Muße hat heute heimliche Familienähnlichkeit mit Arbeitslosigkeit. Bleibt er […]

Read More

 
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: