Archive for the ‘ Geld ’ Category

 

Kapitalisierung Bd.3 Finance/Technologie/Subjektivität out in October

Read full article | No Comments

Der Preis virtualisiert zu jedem nur erdenklichen Zeitpunkt den Wert und diese Virtualisierung wird im Rahmen der derivativen Preisgestaltung manifest, i.e. der Preis manifestiert die Realität der derivativen Preisgestaltung (manifest-ohne-Manifestation). Somit verankert der Wert den Preis nicht. Und dies heißt, dass gerade wegen der endogenen Konstitution des Preises qua Infrawager der Wert in erster Linie […]

Read More

Zu John Milios: Derivat, Risiko und Struktur des finanziellen Kapitals

Read full article | No Comments

Das Autorenteam Sotiropoulos/Milios/Lapatsioras (S/M/L) stellt in seiner Schrift A political economy of contemporary capitalism and its crisis (Sotiropoulos/Milios/Lapatsioras 2013a) generell die Frage, was die Marx`sche Theorie für die Analyse des gegenwärtigen Kapitalismus noch leisten könnte, und dabei setzen sich die Autoren unbedingt von in der Linken derzeit vielbeachteten theoretischen Positionen ab, wie sie etwa David […]

Read More

Die Kapitalisierung des finanziellen Kapitals

Read full article | No Comments

Mit der Darstellung der vier Wertformen bei Marx wollten wir zeigen, dass man durch den Versuch der »Entfaltung« der einfachen Wertform nicht zum allgemeinen Äquivalent gelangt und in der Folge auch nicht zur Geldform vordringt, insofern sie als existent ausgewiesen werden soll. Die Analyse steht nun vor der dringlichen Aufgabe, nach den Bedingungen der Geltung […]

Read More

Leseprobe: Synthetische Finance und Kapitalisierung

Read full article | No Comments

7.7 Synthetische Finance und Kapitalisierung Wer Derivate auf Rohstoffe kauft, erwirbt nicht die Rohstoffe selbst, sondern handelt auf einer zweiten Ebene ein preislich stets fluktuierendes spekulatives Kapital, infolgedessen sich Preise auf Preise und eben nicht auf die zugrunde liegenden Basiswerte von Waren beziehen.1 Ist es nicht so, dass der spekulative Kapitalismus seine spekulative Vernunft – […]

Read More

Die non-euklidische Dimension des synthetischen Wertpapiers

Read full article | No Comments

Ist es nicht so, dass der spekulative Kapitalismus seine spekulative Vernunft – den virtualisierten-kontingenten Status seiner Prozess-Struktur als abstrakte Maschine – erst dann offenbart, wenn das spekulative Urteil jederzeit selbst zur Geldquelle werden kann? Das spekulative Kapital ist wirklich ein seltsamer Klon, um sich als »Kopie« auf die Referenz seiner selbst zu stützen. (Es ist […]

Read More

Buchvorstellung

Read full article | No Comments

Frankfurt (Buchmesse): Mittwoch 8.10.  20 Uhr Universität Bockenheim, KOZ  (mit Frank Engster; supported by Karl Marx Buchhandlung, IVI, HARP, Laika Verlag, Asta)   Berlin: Montag 10.11. 20 Uhr im Rahmen der montagspraxis  in der Buchhandlung b_books (mit Frank Engster)   Zur Buchmesse legt der in Frankfurt lebende Autor Achim Szepanski den zweiten Band seiner Studie […]

Read More

Capitalization Volume 1& 2

Read full article | No Comments

    Achim Szepanski  Capitalization Vol. 1 – Marx- Non-Economy                                        Capitlization Vol. 2  – Non-Economy of Contemporary Capitalism In the face of the excesses of globalized socio-economies, which neo-liberalism addresses by means that are allegedly without alternative and merely serve to aggravate the abysmal situation, one is thrown back upon Marx’ writings, which call […]

Read More

Kapitalisierung – Marx` Non-Ökonomie

Read full article | No Comments

Achim Szepanski: Kapitalisierung – Marx` Non-Ökonomie. ca 700 Seiten. April/Mai 2014 im Laika Verlag. programm

Read More

Sprache und Geld

Read full article | No Comments

Die Utopie der Sprache hat ausgespielt, nein, vielmehr ihr Traum alles und jedes bezeichnen zu können, um den Dingen so nahe zu kommen, bis Worte und Dinge in einem Verhältnis der Äquivokation stehen oder ganz verschmelzen (der ursprüngliche Akt der Benennung), oder bis Sprache und Schrift Körper werden, die eine direkte Wirkung auf die Sinnlichkeit […]

Read More

Monetäre Aspekte der Akzeleration im synthetischen Kapitalismus

Read full article | No Comments

Was gelten will, kann nicht für jeden Einzelnen bzw. Vereinzelten im Überfluss greifbar sein, beispielsweise in der Form des Verwöhngeldes, allerdings sind es nicht die  Knappheitsbedingungen, sondern letztlich die Bedingungen von Ungewissheit im Beschleunigungsmodus, die gegenwärtig zahlbare Preise im Vorgriff auf erwartbare Preise fixieren. Scheinbar unstillbare Bedürfnisse werden von den Trendindustrien erzeugt, die auf das […]

Read More

 
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: